Unternehmen

Aktuelle Unternehmensinfos

Waldenbuch - Marquardt Immobilien beginnt bei den „Panoramabögen“ mit dem nächsten Bauabschnitt

Ende des Jahres 2019 soll das obere der beiden Gebäude im Panoramaweg bezugsfertig sein. Der Abbruch der Kirche ist abgeschlossen, nun beginnt das zertifizierte Unternehmen aus Herrenberg mit den Vorbereitungen für den Rohbau für das Haus mit der Nummer 3.

Die besondere Architektur im unteren Gebäude lässt sich bereits erkennen. Die Wände der Tiefgarage sind gestellt und aktuell laufen die Vorbereitungen für das Einziehen der Stahlbetondecke über der Tiefgarage. Bezugsfertig wird das Haus im Sommer 2019 sein. Nun startet Marquardt Immobilien den zweiten Bauabschnitt. „Aufgrund der extremen Hanglage gelten natürlich auch hier besondere Herausforderungen beim Bau. Um den Hang in der Bauphase abzusichern, werden bis zu acht Meter lange Nägel im Erdreich verbaut“, erklärt Bauleiter Andreas Grimm. In den nächsten Tagen beginnt die Herrenberger Baufirma nun mit der Herstellung einer Baustraße. Ist die Straße fertig, können die Erdanker hydraulisch gesetzt werden. Die Böschung wird dann Stück für Stück abgetragen und die Nägel Reihe für Reihe gesetzt. Auch der Spritzbeton wird schichtweise auf Matten aufgetragen und stabilisiert so den Hang. Ist der erste Abschnitt hergestellt, arbeitet sich der Bagger eine Schicht tiefer und die nächste Reihe Nägel kann gesetzt werden bis die Hangsicherung abgeschlossen ist.

Im zweiten Bauabschnitt entstehen im Panoramaweg 3 insgesamt 14 Wohnungen mit bis zu 190 Quadratmetern: Individuelles Wohngefühl, durchdachte Architektur, außergewöhnliche Extras verteilt auf sechs Ebenen. Geplant ist eine hauseigene Paketfachanlage, aus der man gelieferte Päckchen entnehmen und Päckchen, die man selbst versenden möchte, deponieren kann. So spart man sich den Weg zur Post. „In unseren Wohnkonzepten geht es immer um das Plus für unsere Kunden. Zum einen Wohngesundheit durch den atmungsaktiven Kalk-Gips-Putz und das verwendete Holz in den Außenwänden. Im Innenausbau ermöglichen die Hybridbauweise und der KfW-55-Standard langfristig Energieeinsparungen“, erklärt der Geschäftsführer von Marquardt Immobilien, Joachim Marquardt.  Aber auch ein entscheidender weiterer Punkt, macht die „Panoramabögen“ zu einem attraktiven Objekt: „Unser Credo ist High-Tech, Low-Stress. Deswegen installieren wir in den Häusern die komplette Infrastruktur für Smart-Home-Technologien. Das sichert den Werterhalt für die Eigentümer und man kann individuell entscheiden, inwieweit man die Möglichkeiten nutzen möchte“, bringt Maklerin Sylvia Gairing die konzeptionelle Idee der „Panoramabögen“ auf den Punkt. Der Rohbau des zweiten Hauses soll bis Anfang 2019 abgeschlossen sein, bezugsfertig sind die markanten Gebäude dann Ende des nächsten Jahres.