Unternehmen

Aktuelle Unternehmensinfos

Marquardt Immobilien erneut durch die DEKRA zertifiziert

Der Projektentwickler Marquardt Immobilien ist mit Auszeichnung durch die DEKRA re-zertifiziert worden. 2012 wurde das Unternehmen erstmalig, hinsichtlich seines Qualitätsmanagements, überprüft und zertifiziert. Die nun erfolgte Re-Zertifizierung bestätigt Kundenorientierung und Qualitätsanspruch der Herrenberger Firma.

DIN EN ISO 9001:2015 – eine sperrige Kombination aus Buchstaben und Zahlen, doch im Arbeitsalltag von Marquardt Immobilien wird das ganz praktisch umgesetzt. Einige Beispiele sind ein detailliertes Projektcontrolling mit regelmäßigen Soll-Ist-Vergleichen oder Kundenzufriedenheitsumfragen. Während und nach Bauprojekten finden Umfragen statt, an denen die Käufer freiwillig teilnehmen können, um zu loben und natürlich auch zu kritisieren.

„Wir haben extrem hohe Ansprüche an uns selbst, dennoch ist ein Bauprojekt komplex und natürlich muss man auch Probleme bewältigen. Bei unseren Kundenumfragen haben unsere Kunden die Möglichkeit klar zu benennen, was gut läuft und was nicht“, erklärt Geschäftsführer Joachim Marquardt.

Qualitätsmanagement und Kundenorientierung sind in der Spitalgasse 4 in Herrenberg eben keine Worthülsen, sondern integrativer Bestandteil der täglichen Arbeit. Hier, direkt auf der Herrenberger Stadtmauer, hat Marquardt Immobilien seinen Unternehmenssitz. 14 Mitarbeiter kümmern sich um Bauprojekte, Kunden und Vertrieb. Und die Herrenberger sind erfolgreich: aktuell entstehen Projekte in Mönchberg, Tailfingen, Waldenbuch und Eislingen. Ein neues Quartier mit acht Reihenhäusern und zwei Mehrfamilienhäusern entsteht ab 2019 in Bondorf und auch die Bebauung des Stabi-Areals steht an. „Unser neuer Unternehmenssitz wird bis Ende 2020 auf dem Stabi-Areal entstehen. Wir planen dort ein Quartier mit Einzelhandelsflächen, Büros und 15 Wohnungen. Für mich als Herrenberger ist das ein klares Bekenntnis zu meiner Heimat“, so Marquardt.

Marquardt Immobilien kann zuversichtlich in die Zukunft blicken, die Grundlage dafür, schafft die Gegenwart. Die Zertifizierung fürs Qualitätsmanagement, kurz QM, steht alle drei Jahre an. Dazwischen finden so genannte Audits statt. „Das entspricht in etwa dem Halbjahreszeugnis in der Schule. Falls es Beanstandungen gibt, hat man Zeit Verbesserungen zu implementieren“, erklärt der QM-Beauftragte Siegfried Windisch. Bis jetzt sei dies aber noch nicht der Fall gewesen.

"Das Zertifikat beweist, dass wir mit Qualität gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern arbeiten", unterstreicht Geschäftsführer Marquardt. Die Zertifizierung soll nicht nur als Türöffner für Marquardt Immobilien dienen. Sie soll nach innen wirken – auf die Mitarbeiter. "Es geht darum, dass jeder Mitarbeiter sich bei jedem Prozess, für den er verantwortlich ist, der Qualität der Firma bewusst wird", so Joachim Marquardt.